Everglades

The Everglades

Die Fahrzeit von Cape Coral aus beträgt ca. 2 Stunden.

Endlose Feuchtsawanne, Zypressen- und Mahagoniwäldchen, dazwischen Wasserwege, die Besucher mit dem Kanu erkunden können. Alligatoren, Flamingos und viele tausend Moskitos – die Everglades präsentieren sich als einmaliges Naturparadies.

Erst eine Fahrt mit dem Kanu oder eine Wanderung auf einem der vielen angelegten Plankenwege erschließen die ruhige Naturlandschaft.

Zwei öffentlich zugängliche, ausgebaute Wege führen in das Naturschutzgebiet. Auf der Straße von Homestead im Osten des Nationalparks kann man mit dem Auto bis nach Flamingo an der Florida Bay fahren. Am östlichen Parkeingang liegt das 1996 eröffnete Besucherzentrum (mit Infos zum Nationalpark und geführten Wanderwegen). Vom Parkeingang führt die 61 km lange Parkstraße nach Flamingo vorbei an verschiedenen Sehenswürdigkeiten, die auf kurzen Wegen (unter 1 km) zu erreichen sind. Der Anhinga Trail (ein ca. 800 m langer Plankenpfad) ist sicherlich der schönste Weg im Park. Hier kann man zu allen Jahreszeiten Alligatoren, Schlangen, Schildkröten und verschiedene Vogelarten beobachten.

Ein zweiter Weg, der am Tamiami Trail im Norden des Parks beginnt und durch das Shark-Valley führt darf nur vom Ausflugsbus (eine 24 Kilometer lange, zweistündige Rundfahrt mit dem „Shark Valley Tram“ Tel 305-221-8455) von Radfahrern und Fußgängern benutzt werden. Kleine Motorschiffe legen zu zweistündigen Rundfahrten von der Marina bei Flamingo ab. Dort kann man von November bis April Fahrräder und Kanus ausleihen, um die Pfade zu Lande und zu Wasser auf eigene Faust zu erforschen oder auf einer geführten Bootstour, begleitet von einem Ranger durch die Sümpfe und einsame Wasserläufe zu paddeln (Tel. 239-695-3101).

Die Rangerstationen an den Parkeingängen informieren u. a. auch über die aktuelle „Moskito-Situation“. Ein Besuch in den Everglades im Juli oder August ohne ein wirkungsvolles Mückenschutzmittel kann für empfindliche Menschen nur mit überstürzter Flucht enden.